Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Doppelt so hohe Tarife

Seit Anfang Januar gelten in der Stadt folgende Gebühren: Das Parkieren auf einem Kurzzeitparkplatz auf öffentlichem Grund im Zentrum ist doppelt so teuer und kostet pro Stunde 2 statt wie früher 1 Franken. Dieser Tarif gilt zudem während sieben Tagen und nicht wie bisher während fünf oder sechs Tagen in der Woche.

Einen Aufschlag von 50 Prozent gab es in diversen Stadtzuger Parkhäusern. Das Parkieren an Werktagen in den städtischen Parkhäusern kostet seit Januar in der ersten Stunde 1.50 Franken, bisher war es 1 Franken. Wer sein Auto bis zu zwei Stunden abstellt, bezahlt neu 3 Franken (vorher 2 Franken), bei einer Parkzeit von sieben Stunden kostet das Ticket 12 Franken (vorher 9 Franken) und wer das Auto einen Tag – also 24 Stunden – abstellt, muss 29 Franken berappen (vorher 22 Franken).

Auch das Parkieren in Wohngebieten ist teuerer. Wer sein Fahrzeug tagsüber abstellt, muss 30 Franken (früher 25 Franken) bezahlen. Die Nachtparkiergebühr beträgt 30 statt 25 Franken.

st

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.