Drei Kriminaltouristen aus Serbien verhaftet

In Zug hat die Polizei drei Einbrecher in flagranti erwischt. Die drei Touristen aus Serbien wurden festgenommen, es wird Untersuchungshaft beantragt.

Drucken
Teilen

Am Samstagabend ging auf der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei um 19.40 Uhr ein automatischer Einbruchalarm aus einer Liegenschaft an der Weidstrasse in Zug ein. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte trafen auf der Terrasse des Hauses auf drei mutmassliche Einbrecher. Sie wurden festgenommen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Montag mitteilten. Ob die Festgenommenen Beute mitführten, geht aus der Mitteilung nicht hervor.

Bei den Männern handelt es sich um drei Touristen aus Serben im Alter von 18, 21 und 31 Jahren. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wird am Montag beim Strafgericht Untersuchungshaft beantragen.

pd/zim

Bei Verdacht umgehend Polizei anrufen

Einbrecher machen sich die Dunkelheit zu Nutze, denn sie schlagen vielfach dort zu, wo sie sich unbeobachtet fühlen. Eine gute Beleuchtung Ihrer Liegenschaft – Bewegungsmelder draussen und Zeitschaltuhren drinnen – bieten einen wirksamen und kostengünstigen Schutz.

Die Polizei bittet gerade in diesen Tagen um erhöhte Wachsamkeit. Alarmieren Sie sofort den Polizeinotruf 117, wenn
- sich verdächtige Personen in Ihrem Haus oder Ihrem Quartier aufhalten,
- Fahrzeuge auffällig langsam durch Ihr Quartier fahren oder auffällig parkiert sind,
- unübliche Geräusche in Ihrem Haus oder aus der Nachbarschaft hörbar sind.

Greifen Sie nie selbst ein. Merken Sie sich stattdessen die Signalemente von verdächtigen Personen sowie Marke, Farbe und das Kontrollschild von Fahrzeugen.

pd/zim