Leserbrief
Dringend angezeigten Schritt vollzogen

«Entlastung für betroffene Familien», Ausgabe vom 25. September

Merken
Drucken
Teilen

Herzliche Gratulation! Ich bin stolz auf unsere Gemeinden, dass sie nun alle das Angebot «KiBeBe» mitfinanzieren. Das Projekt KiBeBe unterstützt die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter im Kanton Zug für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Dieser Schritt war dringend angezeigt. Gerade Eltern von Kindern mit besonderen Betreuungsbedürfnissen leisten jeden Tag und jahrelang intensive Betreuungsarbeiten. Gerade diese Eltern haben es schwer, jemanden zu finden, der zwischendurch ihr behindertes Kind betreuen kann. Deshalb haben es gerade diese Eltern nötig, ihr Kind zwischendurch in eine Kita geben zu können. Mit der Leistungsvereinbarung haben unsere 11 Gemeinden ein Zeichen gesetzt, dass ihnen die Inklusion von Kindern mit einer Behinderung und die Entlastung ihrer Eltern wichtig ist.

Manuela Leemann, CVP-Kantonsrätin, Nationalratskandidatin, Zug