Eder folgt auf Schweiger – Bieri klar bestätigt

Keine Überraschung bringt die Ständeratswahl im Kanton Zug zu Tage. Peter Bieri (CVP, bisher) kann seinen Sitz problemlos verteidigen. Der zweite Sitz geht an Joachim Eder (FDP), der den nicht mehr zur Wahl angetretenen Rolf Schweiger im Stöckli ersetzen wird.

Drucken
Teilen
Das Endergbnis der Zuger Ständeratswahlen. (Bild: bac)

Das Endergbnis der Zuger Ständeratswahlen. (Bild: bac)

Erwartungsgemäss ist bei den Ständeratswahlen im Kanton Zug der bisherige Peter Bieri (CVP) mit dem ausgezeichneten Resultat von 21'076 Stimmen in seinem Amt bestätigt worden. Bieri wird somit seine bereits fünfte in Angriff nehmen.

Ein hervorragendes Ergebnis erzielte Regierungsrat Joachim Eder. Der FDP-Politiker erzielte mit 22'571 Stimmen das beste Resultat aller Kandidaten und beerbt damit den Sitz seines Parteikollegen Rolf Schweiger, der nach 12 Jahren im Amt nicht mehr zur Verfügung stand.

Ohne reelle Chancen auf das absolute Mehr von 16'412 Stimmen blieben die weiteren Kandidaten. Eusebius Spescha 5998 Stimmen scheiterte mit seiner Kandidatur ebenso deutlich wie Stefan Gisler (Alternative - die Grünen) mit 5387 Stimmen. Etwas besser schnitt Philip C. Brunner (SVP) ab, der mit 10'612 Stimmen jedoch nur rund halb soviele Stimmen holte wie die gewählten Bieri und Eder..

pd/zim