Eder übergibt Hürlimann Gesundheitsdirektion

Der zurückgetretene Zuger Regierungsrat Joachim Eder (FDP) hat am Mittwoch mit einer symbolischen Schlüsselübergabe die Gesundheitsdirektion seinem Nachfolger Urs Hürlimann übergeben. Dem neuen Gesundheitsdirektor unterstehen sechs Ämter.

Drucken
Teilen
Joachim Eder (links) und Urs Hürlimann, auf dem Bild vor dem Kantonsratssaal. (Bild: Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Joachim Eder (links) und Urs Hürlimann, auf dem Bild vor dem Kantonsratssaal. (Bild: Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Als erstes wolle Hürlimann die verschiedenen Ämter, Partner und Leistungserbringer kennenlernen und sich einen Überblick verschaffen, teilte die Gesundheitsdirektion mit. Bereits für Freitag sei ein ganztägiges Seminar angesetzt worden, an dem zusammen mit den Kadern die künftige Stossrichtung diskutiert werde.

Dem neuen FDP-Regierungsrat Urs Hürlimann unterstehen die Ambulanten Psychitarischen Dienste, das Amt für Verbraucherschutz, das Direktionssekretariat, das Gesundheitsamt, das Medizinalamt sowie der Rettungsdienst. In der Gesundheitsdirektion teilen sich insgesamt 116 Mitarbeitende 81 Vollzeitstellen.

Joachim Eder nahm am Dienstag zum letzten Mal an einer Sitzung des Regierungsrates teil. Am Tag zuvor hatte er sich von seinen Mitarbeitenden in der Gesundheitsdirektion verabschiedet. Eder wurde im vergangenen Herbst in den Ständerat gewählt und will sich nun ganz auf die Bundespolitik konzentrieren.

sda