EDLIBACH: Rega-Einsatz in Menzingen weckt Bewohner

Der Einsatz eines Rega-Helikopters in der Nacht auf Sonntag hat die Bewohner von Edlibach (Gemeinde Menzingen) aus dem Schlaf geholt. Ein Blogger hat den Einsatz auf Video festgehalten.

Drucken
Teilen
Bild vom Rega-Einsatz in Edlibach. (Bild ZVG)

Bild vom Rega-Einsatz in Edlibach. (Bild ZVG)

Nachts gegen 1.30 Uhr sind die Einwohner von Edlibach (Gemeinde Menzingen) am (heutigen) Sonntag von einem Hubschrauber aus dem Schlaf geholt worden. Der Blogger Florian Mauchle, der für den «Mänziger Blog» als einer von fünf Autoren über Geschehnisse im Ort berichtet, hat den Einsatz des Rega-Helikopters selber miterlebt.

Er beschreibt die Szene so: «Es reckten sich Köpfe aus den Fenstern entlang der Mühlestrasse und die Leute verliessen die Häuser. Zwischen den beiden Bushaltestellen Oberedlibach war soeben die HB-ZRD der Schweizerischen Rettungsflugwacht Rega gelandet.»

Medizinischer Rettungseinsatz
Einige Bewohner berichteten, dass die Polizei vor dem Einsatz die Gegend abgesucht habe. Spekulationen über die Gründe für den Einsatz machten die Runde. Schliesslich sei gegen 2.05 Uhr eine Person aus dem Rettungsfahrzeug in den Hubschrauber umgeladen worden und die Maschine startete in Richtung Zürich, hält der Blogeintrag fest.

Florian Mauchle hat am Sonntag offenbar weitere Nachforschungen angestellt und erfahren, dass es sich um einen medizinischen Rettungseinsatz gehandelt hat. Die Polizei habe vor dem Einsatz einen geeigneten Landeplatz für den Helikopter mit 11 Metern Rotor-Durchmesser gesucht. Der Rettungsdienst Zug bestätigt auf Anfrage diese Angaben.

ana

Das Ende des Rega-Einsatzes in Edlibach: