Der Schweizer Obstverband zeichnet den Letzihof in Zug aus

An der ersten nationalen Hofladen-Prämierung des Schweizer Obstverbands gewann Familie Iten vom Letzihof in Zug den dritten Rang. In ihrem Laden bekommt man fast alles für den täglichen Gebrauch.

Cornelia Bisch
Drucken
Teilen
Landwirt Roger Iten vor seinem Laden mit Café auf dem Letzi Hof in Zug. (Bild: Stefan Kaiser, 10. Mai 2019)

Landwirt Roger Iten vor seinem Laden mit Café auf dem Letzi Hof in Zug.
(Bild: Stefan Kaiser, 10. Mai 2019)

Der Einkaufsladen auf dem Bauernhof Letzi von Familie Iten befindet sich in einem modernen Gebäude im hinteren Bereich des Hofes. Eine Veranda mit Tischen und Stühlen lädt zum Verweilen ein. Im Schaufenster sind ansprechende Geschenkkörbe voller Spezialitäten aus eigener Produktion ausgestellt. Im Inneren des blitzsauberen, hellen Ladenlokals gibt es verschiedene Verkaufsbereiche mit Gemüse und Früchten, Fleisch- und Milchprodukten sowie Lebensmitteln des täglichen Bedarfs. Alles sieht frisch und appetitlich aus und ist in ansprechende Flaschen und Gebinde abgefüllt.

Der Laden von Familie Iten hat die dreiköpfige Jury des Schweizer Obstverbands offensichtlich überzeugt: Sie hat ihm den dritten Rang beim ersten nationalen Wettbewerb «Schönster Hofladen 2019» verliehen. Die an der Messe BEA in Bern entgegengenommene Auszeichnung ziert bereits die Verkaufstheke. Teilgenommen hatten 46 Hofladenbetreiber. Geprüft wurden Konzept, Ambiente, Warenpräsentation, Sortiment und Qualität der Produkte. Die Prämierung soll künftig alle zwei Jahre stattfinden.

Lorbeeren gehen an die Damen

«Ich habe von dem Wettbewerb gelesen und dachte mir, warum nicht?», erzählt Bauer Roger Iten freimütig. Darum gekümmert hat sich dann sein Mitarbeiter, der diplomierte Agro-Techniker und Meisterlandwirt Marc Fellmann. «Die Jury kam zweimal vorbei und begutachtete alles genau.» Nach der Prämierung habe es plötzlich einen Riesenhype um den Laden gegeben, erzählt der 42-Jährige.

Natürlich freut er sich über den Preis, die Lorbeeren gibt er aber an seine Frau Renate Weber Iten und ans Ladenteam unter der Leitung von Yvonne Stocker weiter. «Sie haben das Flair fürs Dekorieren, halten den Laden in Schuss und produzieren nebenbei noch Eier-Spätzle, Konfi, Butter und vieles mehr», berichtet er. Die Hofladentradition besteht bei Familie Iten schon seit 30 Jahren. «Meine Mutter und Grossmutter führten einen kleinen Hofladen im Erdgeschoss des Bauernhauses, den sie stetig ausbauten.» Der Platz wurde zusehends knapper, sodass sich Familie Iten vor vier Jahren dazu entschloss, ein neues Ökonomiegebäude zu bauen. In diesem befinden sich nebst dem Ladenlokal auch diverse Produktions- und Lagerräume sowie kleine Wohnungen für einen Teil der 15 bis 20 Hofangestellten. Das habe sich gelohnt, sagt der Landwirt überzeugt. Heute arbeitet er mit vielen regionalen Bauern zusammen, die das Ladensortiment mit ihren Produkten bereichern, und liefert die eigenen Erzeugnisse auch an deren Hofläden.

90 Milchkühe und 6000 Legehennen

Der IP-Betrieb Letzi ist mittlerweile bereits seit fünf Generationen in Familienbesitz. In modernen, grosszügigen Ställen hält Roger Iten heute rund 90 Milchkühe und 6000 Legehennen. Zudem produziert Iten Tafelobst und brennt eigene Schnäpse. «Wir versuchen, so viel wie möglich selbst zu vermarkten», betont Roger Iten. Grosskunden bietet er einen täglichen Lieferservice an.

Der Hofladen laufe gut, freut sich der Landwirt. «Wir haben inzwischen viele treue Stammkunden, die regelmässig bei uns einkaufen.» Laufkundschaft werde vielleicht im kommenden Sommer vermehrt durch das neue Selbstbedienungs-Café angelockt. «Heisse Getränke kann man an der Ladentheke bestellen.» Auch mit hausgemachten Kuchen, Brötchen, Glace und Getränken aus dem Laden kann sich die Kundschaft eindecken und den feinen Znüni auf der Veranda geniessen. Geöffnet ist montags bis samstags während der üblichen Ladenöffnungszeiten. Sollte man jedoch ausserhalb derselben einkaufen wollen, hält ein gekühlter Verkaufsautomat vor dem Laden ein ausgesuchtes Sortiment bereit.

Infos unter www.iten-letzi-zug.ch