Vereine&Verbände
Ein Baum für die Mitte Menzingen

Um ihren Namenswechsel symbolisch zu würdigen, pflanzt die Partei einen Baum in der Mitte des Dorfes.

Für die Mitte Menzingen: Othmar Trinkler
Drucken
Teilen

Politik An der vergangenen Generalversammlung der Mitte Menzingen wurde der Namenswechsel beschlossen. Aus der CVP Menzingen wurde neu die Mitte Menzingen. Um dieser Namensänderung Nachhaltigkeit zu verleihen, wurde ein Baum gepflanzt.

Bei schönstem Herbstwetter und oberhalb des Nebels traf man sich auf dem Dorfplatz Menzingen zu einem reichhaltigen Apéro. Mit den zahlreichen Anwesenden wurde auf den neuen Namen angestossen. In lockerer Runde war es wieder einmal möglich, über Themen, die gerade beschäftigen, zu reden. Die anwesenden gemeindlichen-, kantonalen- und eidgenössischen Behördenmitglieder beantworteten gerne die aktuellen Fragen.

Vereine & Verbände: So funktioniert's

Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden. Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments. Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.

Der Baum wächst an der geografischen Mitte Menzingens

Im Anschluss an den Apéro begab man sich an die Twärfallenstrasse. Ein paar Meter neben dem geografischen Mittelpunkt der Gemeinde Menzingen wurde die Birke gepflanzt. Der Platz wurde bewusst ausgewählt, weil sich «Die Mitte Menzingen» auch in Zukunft für das Wohlergehen der Bevölkerung und eine gesunde Wirtschaft einsetzen will. Wie der junge Baum wollen auch wir in der Mitte stehen.

Die Mitte Menzingen wünscht dem jungen Baum gutes Gedeihen und hofft, dass er viele Jahre überleben wird.

Aktuelle Nachrichten