Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

In Menzingen verleiht das Jahreskonzert Flügel

Unter dem Motto «Beflügelt» versetzte die Musikgesellschaft Menzingen die Zuhörer in eine lüpfige Stimmung, passend zu den sonnigen Frühlingstagen.
Die Musikgesellschaft Menzingen. (Bild: Roger Zbinden, Menzingen, 30. März. 2019)

Die Musikgesellschaft Menzingen. (Bild: Roger Zbinden, Menzingen, 30. März. 2019)

Den musikalischen Auftakt machte die Start-up-Band mit dem Stück «Alle Vögel sind schon da». Das Ensemble von vier Musikantinnen formierte sich nach einem Aufruf der Musikgesellschaft, sein «verstaubtes» Instrument für das gemeinsame Musizieren hervorzuholen. Die Leitung übernahm die Dirigentin des Korps, Maria Püntener, die mit der Posaune die kleine Truppe verstärkte.

Das gemeinsame Musizieren sei die Motivation schlechthin für das 38-köpfige Korps, sagte der Präsident Thomas Magnusson bei der Begrüssung. Das Motto des diesjährigen Konzertes ermöglichte eine breite Palette von Kompositionen, beginnend mit dem «Rise Of The Firebird» bis hin zum Stück «Auf der Vogelwiese». Dem ersten, eher klassischen Teil, folgte nach der Pause ein zweiter mit meist bekannten Melodien. Dabei kamen die einzelnen Register ebenso zum Zug wie drei Klarinetten-Solisten beim «Spatzen-Trio», einem Stück von Ernst Hoffmann. Das Publikum war begeistert und klatschte am Schluss mehrere Zugaben heraus.

Trotz der beachtlichen Grösse des Korps sei der Nachwuchs immer ein Thema, wie Magnusson sagt. «Die Zusammenarbeit mit der Musikschule ist dabei zentral.» Eine weitere Möglichkeit, neue Musikanten und Musikantinnen zu gewinnen, ist die erwähnte Start-up-Band. Beat Aklin, der als auswärtiger Besucher schon wiederholt das Konzert in der Schützenmatt besucht hat, betrachtet die Nachwuchsförderung als vorbildlich. «Sie geben jungen Musikanten die Möglichkeit, im Korps mitzuspielen, auch wenn sie musikalisch noch nicht top sind», so seine Beobachtung.

Dass es im Korps nicht nur musikalisch harmoniert, belegen langjährige Mitglieder. Pascal Zürcher und Raphael Moser sind seit 10 Jahren dabei. Brigitte Betschart spielt seit 20 und Franz Zürcher seit 35 Jahren mit. Gar 60 Jahre mit dabei sind Baptist Elsener und Karl Zurbrügg. Für ihr aktives Musizieren über sechs Jahrzehnte wurden die beiden vom Schweizerischen Blasmusikerverband als CSIM-Veteranen (Internationaler Musikbund) ausgezeichnet.

Zum Jahreskonzert der Dorfmusik gehören seit je die Festwirtschaft mit einem Kuchenbuffet und der Tombola. Der Fleischvogel auf der Menukarte nahm ebenso Bezug auf das musikalische Motto wie der Hauptpreis der Tombola: eine Ballonfahrt. Wie Tanya Schuler als Verantwortliche sagte, hatte sie schon im Spätherbst damit begonnen, mögliche Sponsoren und Spender anzuschreiben.

Thomas Magnusson dankte in seinem Schlusswort allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihre tatkräftige Mithilfe. Dass die Musikgesellschaft ein wichtiger Teil der Dorfkultur ist, belegen ihre Einsätze während des Jahres. Bis zum Winzerfest anfangs November sind insgesamt 8 Auftritte vorgesehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.