Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ein Blick auf die bisherigen Schwingfeste im Kanton Zug

Ein Kampf im Sägemehl beim Schwingfest 1943. (Bild: Staatsarchiv Zug)

Ein Kampf im Sägemehl beim Schwingfest 1943. (Bild: Staatsarchiv Zug)

Der Blick von der Tribüne vor 58 Jahren beim zweitägigen Fest.

Der Blick von der Tribüne vor 58 Jahren beim zweitägigen Fest.

(vv/pd)Ausstellung Am Freitag, 23. August 2019, beginnt das dreitägige Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (Esaf) 2019 in Zug. Nach 1943 und 1961 findet das Fest bereits zum dritten Mal in Zug statt. 1943, mitten im Zweiten Weltkrieg, sei der Eidgenössische Schwingertag auf der Schützenmatt am 29. August ein recht bescheidener Anlass gewesen, schreibt das Staatsarchiv Zug in einer Mitteilung.

Das zweitägige Eidgenössische Schwing- und Älplerfest vom 12. und 13. August 1961 auf der Zuger Allmend war schon erheblich grösser, heisst es weiter. «Aber bei weitem nicht so gross wie das kommende Esaf 2019 Zug.». Weil das Esaf erneut in Zug zu sehen sein wird, präsentiert das Staatsarchiv Zug ab Montag, 12. August 2019, genau 58 Jahre nach dem letzten Fest von 1961, aus seinen Beständen einige Stücke zur Erinnerung an die bisherigen Feste in Zug – Fotografien, Dokumente und Festabzeichen.

Zu sehen sind die Erinnerungsstücke im Foyer des kantonalen Verwaltungsgebäudes 1 an der Aabachstrasse 5 in Zug, welches jeweils von Montag bis Freitag während der Öffnungszeiten des Verwaltungsgebäudes geöffnet hat.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.