Leserbrief
Ein Grossteil profitiert

Zur kantonalen Abstimmung über das Steuerpaket vom 7. März

Drucken
Teilen

Täglich bekommen wir mit, wie die Bevölkerung immer mehr unter den Auswirkungen des Coronavirus leidet. Viele Gewerbler und auch landwirtschaftliche Betriebe müssen mit den enormen Schäden, die der Lockdown verursacht, umgehen. Darum hat sich die Zuger Regierung sehr früh mit Entlastungs- und Hilfsprogrammen beschäftigt. Unter anderem mit dem nun zur Abstimmung stehenden Programm zur Steuer- und Mieterentlastung.

Leider müssen wir eine weitere teure Abstimmung darüber machen, weil es den Linken scheinbar wichtiger ist, Klassenkampf zu machen, statt schnell und effizient zu helfen. Das vorliegende Paket entlastet einen Grossteil der Bevölkerung.

Es ist nicht nur, wie uns von den Gegnern um die Ohren geschlagen wird, eine Steuerreduktion. Es beinhaltet auch einen Ausbau und eine Vereinfachung des Mieterabzugs sowie eine Erhöhung der persönlichen Abzüge. 40 Millionen Schweizer Franken werden an die Bevölkerung verteilt. Das ist unterstützungswürdig und hilft enorm – und zwar nicht nur den Reichen, grösste Teile der Bevölkerung profitieren davon. Als Bäuerin und Kantonsrätin stehe ich voll hinter dem Hilfspaket der Zuger Regierung. Legen auch Sie ein klares Ja in die Urne.

Brigitte Wenzin Widmer, Kantonsrätin SVP, Cham