Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ägerital: Ein Hügel macht noch keinen Berg

Das Gebiet Morgartenberg bietet alles, was das Wander-Herz begehrt – ausser eben einem echten Berg. Der Rastplatz, inklusive zwei roten Bänkli, entschädigt dafür mit einem ganz speziellen Ausblick.
Carmen Rogenmoser
Von diesem Bänkli aus ist die Aussicht wunderbar. (Bild: Maria Schmid (Morgarten, 2. Juli 2018 ))

Von diesem Bänkli aus ist die Aussicht wunderbar. (Bild: Maria Schmid (Morgarten, 2. Juli 2018 ))

«Miis Bänkli» ist eigentlich gar nicht mein Bänkli. Denn im Rahmen der Sommerserie habe ich den von mir ausgesuchten Platz zum ersten Mal besucht – oder besser: Ich habe ihn endlich besucht. Vorgenommen hatte ich es mir schon lange, die Serie war nun der ideale Anlass, den Plan in die Tat umzusetzen. Hoch oben über dem Ägerisee im Gebiet Morgartenberg stehen sie, die beiden Bänkli. Ganz in traditionellem Rot gehalten, in gutem Zustand. Eine grosse Birke bietet Schatten und ein Holzkreuz vermittelt zusätzliches Wander-Feeling. Es ist ein lauschiger Platz, auch wenn er direkt an der festen Strasse liegt. Befahren wird diese nur selten. Während meines Aufenthalts kamen einzig ein landwirtschaftliches Fahrzeug und ein Militärauto vorbei.

Und selbstverständlich hatte auch ich das Auto stehen lassen und den Rastplatz zu Fuss erreicht. Verschwitzt sass ich also auf der Bank und gönnte mir ein Zvieri. Neben mir brabbelte mein kleiner Sohn und auch mein Mann war dabei – ein waschechter Morgärtler, oder Hauptseer, wie er sagen würde.

Ich habe seinen Hausberg noch nie bewandert, obwohl ich nun schon fast 20 Jahre im Ägertial wohne. Der «Berg» im Namen Morgartenberg hat mich immer etwas gestört. Denn ein Berg ist der Hoger auf rund 1000 Meter über Meer nun wahrlich nicht. Das kenne ich als Exil-Urnerin anderes.

Seit fast 20 Jahren in Oberägeri

Der Morgartenberg ist zudem fast das einzige Gebiet, rund um den Ägerisee, das ich in den letzten fast 20 Jahren noch nicht erwandert habe. Denn so lange lebe ich nun schon in Oberägeri. Das Dorf ist meine zweite Heimat geworden. Oder vielleicht auch ganz einfach meine Heimat. So genau kann ich das nicht sagen. Dass das mal so wird, hätte ich am Anfang nicht gedacht. Zu flach erschienen mir Landschaft und Leute. Wir mussten uns erst aneinander gewöhnen. Nach und nach lernte ich die Oberägerer besser kennen und mögen. Die viel bewunderte Landschaft des Ägeritals ist natürlich ein riesiger Pluspunkt. Der See, eingebettet in sanfte, bewaldete Hügel, viel Sonnenschein und wenig Nebel, wer würde nicht gerne hier wohnen?

Dennoch fehlen mir manchmal die Berge – die richtigen Berge wohlbemerkt. Mächtig, kantig und einzigartig stehen sie in der Landschaft. Mir vermitteln sie ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, auch heute noch. Und bieten Spektakel: Wolken die man an den Gipfeln vorbeiziehen sieht, Gesichter und Figuren, die man in den Gesteinsformationen erkennt oder Lawinen, die im Frühling den Hang herunterstürzen, ganz zu schweigen von den Gewitter, die inmitten von Bergen um einiges intensiver sind.

Der Morgartenberg ist dagegen einfach ein Hügel. Schön ist es hier oben aber trotzdem und der Aufstieg ist anstrengend. Der Rastplatz mit den beiden Bänkli ist ein ideales Etappenziel. Und das brauche ich beim Wandern: Ein Ziel vor Augen und eine Stelle, bei der ich weiss, dass ich es geschafft habe. Und das beste am Rastplatz im Gebiet Morgartenberg: Der Panoramablick geht nicht nur über den See Richtung Unterägeri, sondern auch in die umgekehrte Richtung zu den Urner Bergen, die weit hinten auftauchen.


Hinweis
In der Sommerserie «Miis Bänkli» erzählen die Redaktoren der «Zuger Zeitung» eine Geschichte zu ihrem Lieblingsbänkli.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.