Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Dorffest Auw: Ein kleines Dorf feiert gross

Am 52. Dorffest in Auw tritt auch Gotthard-Gründer Leo Leoni mit seiner Band Coreleoni auf.
Fabio Vonarburg
Oliver Leu, OK-Präsident des 52. Dorffests in Auw. (Bild: Fabio Vonarburg)

Oliver Leu, OK-Präsident des 52. Dorffests in Auw. (Bild: Fabio Vonarburg)

Mitten im Quartier wird in Auw ab Samstag, 20. Juli, gefeiert. Das Dorffest steht an, das bei der 52. Ausgabe schon längst nicht mehr nur ein Fest der Einheimischen ist. 5000 Besucher erwarten die Organisatoren der Brass Band Auw, verteilt über die drei Tage. Für ein Dorf mit etwas mehr als 2100 Einwohner eine grosse Sause.

Dementsprechend sind die Organisatoren auf den Goodwill der Einheimischen angewiesen, in erster Linie der Anwohner. Dass deren Zufriedenheit einen hohen Stellenwert hat, zeigt die Anekdote, welche der neue OK-Präsident, der 24-jährige Oliver Leu, erzählt. Bei der Jubiläumsausgabe vor zwei Jahren spannten die Organisatoren ein Willkommens-Banner von einem Balkon zu einer Scheune. Der Hausbesitzer war dazu gerne bereit, bat aber um einen Gefallen. Die Mitglieder der Spider Murphy Band sollten seine alte Schallplatte unterschreiben. «Mir war es wichtig, ihm diesen Wunsch erfüllen zu können», erzählt Leu. Es gelang, «ich kam aber gehörig ins Zittern.» Der Auftritt der Spider Murphy Gang im grossen Festzelt war 2017 ein grosser Erfolg und erinnerte an alte Zeiten, als immer am Dorffest-Sonntag ein bekannter Act erwartet wurde. Meist Schweizer. Florian Ast war schon in Auw, die Mundartband Plüsch ebenso und auch Sina fand schon den Weg in die Freiämter-Gemeinde. Irgendwann liess man es bleiben, bis eben zum Jubiläum vor zwei Jahren. Seither ist das Konzert am Sonntagabend wieder fester Bestandteil des Fests. Im vergangenen Jahr trat Luca Hänni auf, der diesjährige Teilnehmer am Eurovision Song Contest.

Das OK träumt von Gölä und Patent Ochsner

Heuer wird Gotthard-Mitgründer Leo Leoni auf der Bühne stehen. Nicht mit Gotthard, sondern seinem neuesten Band-Projekt Coreleoni. Möglich ist dies auch dank der Zusammenarbeit der Brass Band Auw mit Peter Wyrsch vom Eventlokal Chillout Boswil. Dieser pflegt zahlreiche Kontakte in die Künstlerszene. «Ohne ihn wäre es kaum möglich, solche Acts zu engagieren», sagt Leu, der verrät, dass man ursprünglich Gölä holen wollte. Leider habe es nicht geklappt. «Vielleicht in einem anderen Jahr», sagt 24-Jährige, der auch davon träumt, Patent Ochsner oder Hecht ans Dorffest zu holen. Das zweite grosse Highlight im Festzelt findet am Dienstag statt. Die Hüttengaudi unter anderem mit Schlagersänger Leonard und Die Grubertaler. Sowohl für Sonntag-, wie Dienstagabend sind noch Tickets erhältlich.

Der Höhepunkt für das Dorf sei aber der Sonntagnachmittag, berichtet Leu. Dann, wenn das Dorffest noch wirklich ein Dorffest ist, Heimweh-Auwer auf ein Bier oder zwei zurückkehren und verschiedene Musikformationen auf dem Festgelände aufspielen. Und selbstverständlich: Am Nachmittag hat die Brass Band Auw ihren grossen Auftritt im Festzelt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.