Ein Ministadion neben dem grossen Stadion

Die Zuger Sportmeile Herti soll um eine Attraktion reicher werden. Noch kann das Volk mitbestimmen, welche es genau werden soll – per Internet.

Drucken
Teilen
So könnte der derzeit ungenutzte Platz bei der Bossard-Arena künftig aussehen. (Bild: PD)

So könnte der derzeit ungenutzte Platz bei der Bossard-Arena künftig aussehen. (Bild: PD)

Der Platz zwischen der Bossard-Arena, der Curling- und der Turnhalle soll ebenfalls wieder für Sportzwecke genutzt werden. Wofür genau ist allerdings noch unklar. Doch die Stadt Zug macht Vorschläge: In Frage kommen lärmarme Sportarten wie Basket-, Volley- oder Handball.

Denkbar wäre auch, ein Miniaturfussballfeld samt Kunstrasen aufzubauen, ein sogenanntes «Minipitch». Die Zuger Bevölkerung ist nun aufgerufen, bei einer Internetumfrage ihre Vorlieben zu äussern oder andere Vorschläge zu machen.

Während des Baus des Eishockey-Stadions war die Fläche als Umschlagplatz benötigt worden. Zuvor spielten hier vorübergehend die Oberwil Rebells. Und noch früher warfen Basketballer ihre Körbe.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.