Leserbrief

Ein offener Brief an den Verwaltungsrat des FCL

Zu den aktuellen Entwicklungen beim FC Luzern

Hören
Drucken
Teilen

Mit Interesse habe ich in den letzten Wochen die Geschehnisse beim FCL verfolgt. Ich erlaube mir, den Verantwortlichen einige Fragen zu stellen. Was halten Sie von zu erfüllenden Forderungen des Sportchefs an den Trainer? Meiner Meinung nach sind diese aus sportlicher Sicht kaum erfüllbar. Die Begründung, dass der Trainer die Mannschaft nicht weitergebracht habe, steht auf wackligen Füssen: Die Leistungen der wegtransferierten Spieler waren viel stärker als die der neuen Spieler des FCL. Statt nur den Trainer unter Druck zu setzen, sollte den Spielern dargelegt werden, welche Konsequenzen ein sportliches Versagen zur Folge haben könnte! Der Spieler Eleke muss in der Winterpause wegtransferiert werden. Wer die Person des Trainers zweimal vor der ganzen Mannschaft geschwächt und durch sein blödes Foul der Mannschaft geschadet hat, ist keine Bereicherung, sondern eine Belastung. Ich erwarte von Ihnen, dass Sie in dieser Sache die nötigen Schritte unternehmen. Auch erwarte ich, dass Sie von einer Entlassung von Trainer Thomas Häberli absehen und das dadurch gesparte Geld für die Verstärkung der Mannschaft einsetzen.

Paul Ramseier, Sins