Ein Tennismärchen wird in Zug Wirklichkeit

Ein Sport-Highlight der Sonderklasse wirft seine Schatten voraus: Steffi Graf und Andre Agassi treten im nächsten Sommer in der Zuger Bossard-Arena zu einem Tennis-Showkampf an.

Drucken
Teilen
Kommen nach Zug: Die beiden Wimbledonsieger Steffi Graf und Andre Agassi spielen hier einen Showmatch. (Bild: Keystone)

Kommen nach Zug: Die beiden Wimbledonsieger Steffi Graf und Andre Agassi spielen hier einen Showmatch. (Bild: Keystone)

Zug mausert sich langsam zur heimlichen Tennismetropole. Zwar gibt es (noch) keine Weltklasseturniere von Rang für die internationalen Cracks. Doch in Sachen Showkämpfen kann Zug durchaus mithalten. Zum Beispiel trat 2008 der deutsche Wimbledonsieger Boris Becker in der Baarer Waldmannhalle gegen den französischen Tennis-Clown Henri Leconte an. Und ein Jahr später duellierte sich die schwedische Tennislegende Stefan Edberg mit dem Deutschen Michael Stich.

«Gräfin» spielt gegen Ex-Coach

Und nun wartet die deutsche Organisatorin Cornelia Tiedemann von der Swiss Sport Events AG in Brunnen mit einem weiteren Knüller für Zug auf. Das Tennispärchen und -märchen Steffi Graf und Andre Agassi, die auf den Centre Courts dieser Welt nicht nur jahrzehntelang alle wichtigen Turniere gewonnen haben, sondern auch ihre Liebe zueinander entdeckten, werden in der Zuger Bossard-Arena im Sommer 2013 zu einem Showkampf antreten. «Das wird der erste Showkampf sein, den die beiden in der Schweiz überhaupt bestreiten», berichtet Tiedemann stolz. Und nicht nur das. Die «Gräfin», die mittlerweile 43 Jahre zählt und eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen aller Zeiten ist, wird im ersten Mixed an der Seite ihres 42-jährigen US-Gatten gegen ihren früheren Erfolgstrainer Heinz Günthardt antreten.

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Zuger Zeitung oder als Abonnentin kostenlos im E-Paper.