Eine Bankfiliale in Baar ist für die Zukunft gewappnet

Die Filiale der UBS Baar ist eine von zehn Geschäftsstellen schweizweit, die digital aufgerüstet wurde.

Hansruedi Hürlimann
Merken
Drucken
Teilen

Der Umbruch in der Bankenwelt widerspiegelt sich in der Neugestaltung der Filiale an der Rathausstrasse in Baar. Obwohl das Digitale unübersehbar sei, stehe nach wie vor der Mensch im Mittelpunkt, sagt Filialleiter Roger Schaffner bei der Präsentation der modernisierten Niederlassung. Und dem Kunden stehen während der Geschäftszeit wie bisher Berater zur Verfügung, die ihn bei den vielfältigen Bankgeschäften behilflich sind.

Filialleiter Roger Schaffner (mitte) im Gespräch mit einem Kunden in der neuen UBS-Filiale in Baar.

Filialleiter Roger Schaffner (mitte) im Gespräch mit einem Kunden in der neuen UBS-Filiale in Baar.

Bild: Matthias Jurt (Baar, 5. Dezember 2019)

Allerdings, so Roger Schaffner, sei die Kundschaft heute zunehmend digitalaffin. So hätten zum Beispiel Zahlungen über E- und Mobile-Banking bei UBS Schweiz in den letzten drei Jahren um fast 60 Prozent zugenommen und mehr als die Hälfte aller Kunden erhielten ihre Bankdokumente elektronisch. Wer sich damit noch nicht befasst hat oder sich nicht auskennt, kann sich nun an der Rathausstrasse von Mitarbeitern ins digitale Banking einführen lassen.

Ein breites Info-Angebot

Mit Hilfe der Elektronik lassen sich nicht nur Bankgeschäfte einfacher abwickeln, es eröffnen sich auch unterschiedliche Informationsquellen, die man dank der Apps anzapfen kann. Das wird schon im Eingangsbereich sichtbar, wo dem Kunden nebst dem Bankomaten ein sogenannter Multimat und eine digitale Infotafel zur Verfügung stehen. Anschliessend betritt man eine Lounge, wo der Besucher selbstständig oder mit Unterstützung der Berater aktiv werden kann.

Zur Einrichtung gehören auch eine Kaffeemaschine zur Selbstbedienung sowie eine Spielecke für Kinder. Apropos Kinder und Jugendliche: Dazu gibt es einen Bildschirm, der über Aktivitäten für diese Altersgruppe informiert, die mit dem eigentlichen Bankgeschäft nichts zu tun haben.

Eine in Baar verankerte Bank

Das Interieur ist so gestaltet, dass die Diskretion des einzelnen Kunden gewahrt bleibt. «Für spezifische Gespräche gehen wir ins Besprechungszimmer, wo allenfalls via Bildschirm ein Spezialist zugeschaltet werden kann», erklärt Roger Schaffner. Die Zusammenarbeit mit dem Hauptsitz in Zug, sei so besser denn je gewährleistet, sagt der Filialleiter. Und weiter: «Die Geschäftsstelle in Baar ist als Pilotprojekt nicht zuletzt wegen der hier ansässigen internationalen Firmen ausgewählt worden». Aber, und dieser Hinweis ist ihm sehr wichtig: «Wir sind eine Baarer Bank mit Baarer Kunden.»