Leserbrief

Eine einfache Wahl in Steinhausen

Zu den Gesamterneuerungswahlen vom 7. Oktober

Drucken
Teilen

Alle Haushaltungen sind mit Wahlinformationen bedient. Ein Viertel kann nicht wählen, nicht einmal in der Gemeinde. Das sind unsere ausländischen Nachbarn. Sie müssen sich geschätzte 12 oder 16 Jahre gedulden, bis sich auch im Kanton Zug das Wahlrecht ändert.

Wer heute in Steinhausen wählen darf, hat es leicht, weil sich eine gute Mischung aus den 18 Kandidatinnen und Kandidaten für den Kantonsrat und den sieben für den Gemeinderat anbietet.

Solide Grundlage für die Kantonsratswahl ist die Liste 4 der FDP. Darauf stehen drei bestens ausgewiesene Kandidaten. Wir ergänzen sie mit solchen aus anderen Listen, z. B. der Sozialdemokratischen Partei oder der CVP.

Bei der Gemeinderatswahl sind allein die bürgerlichen Parteien im Vorteil, den sie auch nutzen sollen.

Max Gisler, Steinhausen