Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Eine gewisse Verunsicherung ist vorhanden

Zu den Gemeinderatswahlen in Hünenberg

Meine Stimme bekommt Claudia Benninger Brun nicht. Ich lebe seit 26 Jahren glücklich und zufrieden in Hünenberg und habe mich deshalb entschlossen, Bürgerin von Hünenberg zu werden. Hier ist mein Zuhause, hier möchte ich bleiben – nur bin ich jetzt gerade etwas verunsichert.

Es mag daran liegen, dass ich mich politisch nicht aktiv engagiere und möglicherweise auch daran, dass einer meiner grössten Werte «Ehrlichkeit» ist.

Eine Gemeinderätin oder ein Gemeinderat repräsentiert die Gemeinde. Innovativ und fröhlich – mit diesen Adjektiven wird geworben ... Synonyme für innovativ sind einfallsreich, fantasievoll ideenreich, originell, schöpferisch und kreativ. Davon müsste man doch etwas spüren, wenn man zwei Kinder hat, welche in Hünenberg die Schule absolvierten? Einerseits von der damaligen Heilpädagogin und dann von der Schulhausleiterin?

Wir wachsen alle und lernen aus Fehlern, das ist gut so und ich bin überzeugt, dass da ein Potenzial schlummert – nur, gibt es in der Politik keine Hierarchie – zuerst Mitglied, Vorstand, Gemeinderat und dann Gemeindepräsidentin? Es ist nicht nur das, was ich als Unternehmerin nicht verstehe, ich mache mir einfach Sorgen.

Eva-Maria Janutin, Hünenberg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.