Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Eine Organisation zum Abwinken

«Helikoptereinsatz nach Velounfall», Ausgabe vom 28. Juli

Dieser Unfall hat sich am Freitagmorgen, 27. Juli 2018, zirka 8.30 Uhr auf dem Höhenweg in Richtung Klinik Adelheid in Unterägeri ereignet. Eine ältere weibliche Person ist mit ihrem E-Bike eine steile Böschung hinunter gefallen und erlitt lebensbedrohliche Verletzungen, an denen sie später verstorben ist. Den Grund des Sturzes wird wohl eine Untersuchung aufzeigen.

Kurz nach 8.45 Uhr hat das Sireneninferno angefangen. Mindestens 7 Fahrzeuge mit Sirenen rasten von der Zugerstrasse in Richtung Waldheim-Höhenweg.

Was mich enorm stört, dass für die Patientenbergung auch die Stützpunktfeuerwehr FFZ Zug aufgeboten wurde. Die Feuerwehren des Ägeritals sind sehr gut in der Lage eine Patientenbergung durchzuführen. Zudem hat die Stützpunktfeuerwehr FFZ von der Aufbietung bis zur Ankunft an der Unglücksstelle in Unterägeri mindestens 35 bis 40 Minuten, soll etwa die verletzte Person, in der steilen Böschung liegend, auf die Ankunft der Stützpunktfeuerwehr warten.

Sollte etwa in diesem Fall zuerst die FFZ aufgeboten worden sein, vor der Feuerwehr von Unterägeri, wäre dies an Überheblichkeit nicht zu überbieten. Ich rate allen Beteiligten, welche den Alarm auslösen, die Zeit, welche von Zug bis Ägeri oder auch von anderswo im Kanton benötigt wird, mitzuberücksichtigen.

Nun möchte ich betreffend Drehleiter, welche Unter- und Oberägeri vor einiger Zeit angeschafft haben, die Kommandanten der Feuerwehren von Unter- und Oberägeri bitten, uns öffentlich mitzuteilen, ob die Drehleiter brauchbar für beide Gemeinden ist? Wurde diese jemals eingesetzt? Stimmt es, dass die FFZ mit ihrer Drehleiter im Ägerital auch schon im Einsatz stand und unsere mit viel Geld gekaufte Drehleiter nicht gebraucht wurde? Ist die gekaufte Drehleiter für unsere höheren Gebäude im Ägerital überhaupt brauchbar?

Macht doch mit dieser Leiter eine öffentliche Demonstration um die Zweifel in der Bevölkerung über die Verwendbarkeit auszuräumen.

Wenn ich noch bei der Feuerwehr Unterägeri wäre, ich war immerhin 20 Jahre dabei, würde ich mir eine solche Bevormundung schon lange nicht mehr gefallen lassen.

Hans-Rudolf Iten-Hartmann, Unterägeri

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.