EINZELRICHTER: Zwei Türsteher wurden freigesprochen

In und vor der Diskothek Pink in Zug kam es im Februar 2006 morgens um 3 Uhr zu einer massiven Auseinandersetzung zwischen jungen serbischen und kroatischen, stark alkoholisierten Männern.

Drucken
Teilen

Einer der Beteiligten erlitt eine Rissquetschwunde am linken Ohr, einen Zahnbruch und Quetschungen am Schädel, Unterschenkel und Oberkörper. Er beschuldigte zwei Sicherheitsmänner, sie hätten ihn schonungslos und grundlos verprügelt sowie mit Schuhen und einer Taschenlampe traktiert. Doch der Einzelrichter sprach die Beschuldigten noch im Dezember frei. Den beiden Sicherheitsmännern könne ein Angriff auf das Opfer und dessen Bruder nicht nachgewiesen werden.

Jürg J. Aregger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.