Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: Glencore mit Stand an EVZ-Veranstaltung

Beim 28. Skateathon des EVZ am Sonntag ist der Rohstoffgigant Glencore zum ersten Mal mit einem Stand und auch auf dem Eis präsent.
Marie Roth (rechts) von Glencore spielt mit Niklaus Schweizer um den Puck. (Bild: Werner Schelbert (Zug, 5. November 2017))

Marie Roth (rechts) von Glencore spielt mit Niklaus Schweizer um den Puck. (Bild: Werner Schelbert (Zug, 5. November 2017))

Der Baarer Rohstoffgigant Glencore hat die Bossard-Arena schon oft für ihre interne Weihnachtsfeier genutzt. Am vergangenen Samstag hat der langjährige Sponsor des EV Zug zum ersten Mal am EVZ-Skateathon, bei dem Geld für den Nachwuchs gesammelt wird, einen Stand betrieben. EVZ-Nachwuchsspieler und Besucher haben sich im Puckschiessen üben können.

Die Teilnehmer müssen dabei nicht mit leeren Händen gehen. Glencore hat kleine schwarze Turnsäcke mitgebracht, die mit einem Badetuch und einem Puck gefüllt sind. «Alles, was ein Hockeyspieler braucht», sagt Sarah Antenore. Sie ist seit kurzem bei Glencore für die Kommunikation in der Schweiz zuständig.

Die Glencore hat aber auch ein Team zusammengestellt, das auf dem Eis wie alle EVZler Runden läuft. Zudem hat der Rohstoffkonzern aus Baar versprochen, die beim EVZ-Skateathon erlaufene Summe zu verdoppeln. Das sind normalerweise über 200000 Franken. Antenore betont dabei, dass dies zusätzlich zum EVZ-Engagement von Glencore geleistet werde.

Glencore will, wie Antenore erklärt, auch im kommenden Jahr wieder beim EVZ-Skateathon dabei sein. (mo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.