EISSTADION: Die Abstimmungsunterlagen sind unterwegs

Die heisse Phase bei der Eisstadion-Abstimmung vom 24. Februar hat begonnen. Der Stadtrat hat am Donnerstag die dazugehörende Broschüre veröffentlicht.

Drucken
Teilen
Stadtrat Dolfi Müller erklärte am Donnerstag, dass das Hertistadion mit dem Wohnturm nicht viel grösser werden wird als das Hochhaus an der St. Johnannesstrasse 10. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Stadtrat Dolfi Müller erklärte am Donnerstag, dass das Hertistadion mit dem Wohnturm nicht viel grösser werden wird als das Hochhaus an der St. Johnannesstrasse 10. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Sie wird dieser Tage allen Stimmberechtigten der Stadt Zug zugestellt.

Der Stadtrat, der sich für ein Ja zur Vorlage stark macht, nutzte die Gelegenheit, um falsche Behauptungen richtig zu stellen, wie er sagte. Stadtpräsident Dolfi Müller konterte den Vorwurf, nicht alle Fakten präsentiert zu haben: «Wir haben über jeden Schritt informiert.» Und sein Ratskollege Andreas Bossard äusserte sich zu den herumgereichten Wohnungspreisen: «Eine 4,5 Zimmerwohnung ist für rund 2400 Franken zu mieten.»

Marco Morosoli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.