EISSTADION HERTI: Der EVZ kämpft auch neben dem Eis

Am Mittwoch wurden dem Kader des EV Zug die Pläne für das neue Eisstadion gezeigt. Der ebenfalls anwesende Zuger Stadtpräsident, der zusammen mit seinem Kollegen Hans Christen zur Präsentation nach Luzern gekommen war, machte die Eishockeyaner bei der Präsentation kurzerhand zu Botschaftern fürs neue Eisstadion.

Drucken
Teilen
EVZ-Verteidiger Rafael Diaz. (Bild Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

EVZ-Verteidiger Rafael Diaz. (Bild Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Der EVZ-Verteidiger Rafael Diaz, der selber im Herti wohnt, gewinnt dem Projekt schon jetzt viel Gutes ab: «Es wäre ein neues Wahrzeichen, das zum Quartier passt.»

Trotz eines negativen Umfrageergebnisses will Stadtpräsident Dolfi Müller fürs Bauprojekt kämpfen: «Wir müssen der wachstumskritischen Stimmung mit Optimismus begegnen.»

Marco Morosoli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Zuger Zeitung.