EISSTADION HERTI: Die FDP sagt einstimmig Ja

Die FDP der Stadt Zug hat am Montag mit 40 zu 0 Stimmen den Baukredit für das neue Eisstadion und die dazugehörenden Wohnbauten in der Herti durchgewinkt.

Drucken
Teilen
FDP-Stadtrat Hans Christen. (Bild Alexandra Wey/Neue ZZ)

FDP-Stadtrat Hans Christen. (Bild Alexandra Wey/Neue ZZ)

Der FDP-Stadtrat Hans Christen bezeichnete das geplante Projekt, über das am 24. Februar abgestimmt wird, als eine «hochwertige städtebauliche Lösung». Diese bringe dem EV Zug ein neues Stadion und der Stadt 170 neue Wohnungen.

Marco Morosoli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Zuger Zeitung.