Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ENKELTRICK: Das Geld ist meist für immer weg

Immer wieder werden Senioren von dreisten Banden um viel Geld gebracht. Die Polizei ist praktisch chancenlos.
Und plötzlich meldet sich ein ferner Verwandter. Symbolbild. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Und plötzlich meldet sich ein ferner Verwandter. Symbolbild. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Erst kürzlich waren so genannte Enkeltrickbetrüger im Kanton Zug wieder erfolgreich. Sie überredeten einen 69-jährigen Mann, in zwei Tranchen 145 000 Euro zu übergeben – in bar. Am letzten Freitag hat das Opfer Anzeige bei der Zuger Polizei erstattet. Diese ermittelt nun.

Das wird wohl aber wenig bringen, wie die Polizei selber weiss: «Die Chance, dass er sein Geld zurückbekommt, ist verschwindend klein», sagt Marcel Schlatter, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden. Vor allem wenn das Geld, wie in diesem Fall, in bar übergeben wird, ist es meist für immer weg. «Bei den Enkeltrickbetrügern handelt es sich um sehr gut organisierte Banden», betont Schlatter. Nach der Übergabe wird das Geld auf unbekannte Konten überwiesen, die Spuren verlieren sich dadurch.

Im Kanton Zug hat die Zahl der Enkeltrickbetrüge in diesem Jahr klar zugenommen. Nach Polizeiangaben wurde seit Januar ein knappes Dutzend Fälle gemeldet. «Das sind mehr als im vergangenen Jahr», weiss Marcel Schlatter. Im Kampf gegen die hinterlistigen Betrüger ist die Zuger Polizei meist erfolglos. Die Aufklärungsquote in diesem und im letzten Jahr liegt bei null, wie Marcel Schlatter eingestehen muss: «Zu Verhaftungen kam es nicht.» Auch andere Polizeikorps können nur selten Erfolge vermelden.

Christian Glaus

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.