Erneut zahlreiche Diebstähle von Airbags

Im Ennetsee sind, wie bereits im Juni dieses Jahres, zahlreiche Airbags aus parkierten Autos entwendet worden. Die Deliktsumme beläuft sich auf mehrere 10'000 Franken.

Drucken
Teilen

Am Dienstagmorgen meldeten sich diverse Autofahrerinnen und Autofahrer bei der Zuger Polizei: Aus ihren Fahrzeugen wurden über Nacht Airbags oder gleich ganze Lenkräder ausgebaut. Insgesamt sind 19 Autos betroffen, die in privaten Sammelgaragen in den Gemeinden Risch- Rotkreuz (Untere Weidstrasse, Lindenmatt), Cham (Sinserstrasse) und Hünenberg (Luzernerstrasse) parkiert waren, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Staatsanwaltschaft.

Die unbekannten Täter hatten es auf Fahrzeuge der Marken BMW (12), Mercedes (4) und Mazda (3) abgesehen. Die Deliktsumme beläuft sich laut Polizeiangaben auf mehrere 10'000 Franken.

Im Zusammenhang mit diesen Diebstählen stellen sich der Polizei einige Fragen: Wer hat in der vergangenen Nacht verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der oben erwähnten Tiefgaragen gemacht? Wem sind Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Die Zuger Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. 041 728 41 41 zu melden.

Es ist dies nicht das erste Mal, dass im Kanton Zug Airbags im grossen Stil entwendet worden sind. Ein ähnlicher, bis heute nicht geklärter Vorfall ereignete sich bereits im Juni 2011.

pd/zim