ERSTER SCHULTAG: Sie dürfen jetzt am Pult sitzen – endlich

Die Ferien sind vorbei – am heutigen Montag beginnt im Kanton Zug der Schulalltag wieder. Für Véronique Weber und Silvan Doppmann aus Baar ist es der erste Schultag.

Drucken
Teilen
Silvan Doppmann und Veronique Weber packen ihre Schultaschen. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Silvan Doppmann und Veronique Weber packen ihre Schultaschen. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Véronique und Silvan sind parat. Und freuen sich. «Mega», sagt das strohblonde Mädchen und strahlt. Die Zahnlücke blitzt auf. Trotzdem: Ein bisschen aufgeregt sind die beiden Freunde aus Baar. Schliesslich steht ihnen ein grosser Tag bevor: der erste Schultag.

Schreiben ja, lesen nein
Der siebenjährige Silvan weiss genau, worauf er sich in der ersten Klasse besonders freut. «Darauf, endlich am Pult zu sitzen», sagt er. Nicht mehr im Kreis wie bislang im Kindergarten. Er ist auch gespannt darauf, lesen und schreiben zu lernen. Und rechnen. Darin hat er schon erste Erfahrungen gesammelt. «Hundert und hundert zum Beispiel», sagt er, «gibt zweihundert.»

Auch Véronique kann es kaum erwarten, sich ans Schulpult zu setzen. Im Kindergarten hat sie ihre Zeit am liebsten in der Puppenecke verbracht. Dass das in der Schule nicht mehr möglich sein wird, ist der Sechsjährigen durchaus bewusst. «Klar», sagt sie. «Da sitzen wir immer am Pult – aber in der Pause können wir immer noch spielen.» Ob sie gerne rechnen wird, ist sich Véronique noch nicht ganz sicher. Aber aufs Lesen und Schreiben freue sie sich, sagt sie. Kann sie das denn schon ein bisschen? Sie denkt einen Augenblick nach. «Lesen nicht, aber schreiben.»

Gut gerüstet
Damit am ersten Schultag alles klappt, sind die beiden Kinder gut ausgerüstet. Silvan packt seinen Thek aus. Er ist blau, mit Bildern von PowerRanger-Figuren übersät – und nicht mehr ganz neu. Der Knabe hat den ersten Schulthek seines zehn Jahre älteren Bruders übernommen. Den wollte er lieber als einen neuen. Die Tasche ist bereits Tage vor dem ersten Schultag gepackt.

Sarah Kohler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.