Leserbrief
Es braucht Unternehmer im Parlament

Zu den Eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober

Merken
Drucken
Teilen

Als grösster Pro-Kopf-Nettozahler in den Finanzausgleich kann es uns nicht egal sein, was in Bundesbern passiert. In diesen Wochen geht eine verlorene Legislatur zu Ende, die ausser mehr Regulierungen und höheren Ausgaben vor allem Stillstand gebracht hat. Wir brauchen Leute, die etwas bewegen. Und es gibt einen Erfahrungshintergrund, der Leute mehr als alles andere befähigt, Lösungen für die Zukunft zu finden: das Unternehmertum. Wer einmal auf eigenes Risiko eine Firma aufgebaut und geführt hat, weiss, dass Erfolg hart erarbeitet werden muss und dass man sich konstant neuen Herausforderungen anpassen muss. Die Schweiz steht vor wichtigen Weichenstellungen. Sorgen wir dafür, dass sie im Parlament von Leuten getroffen werden, die den richtigen Rucksack mitbringen. Ich bitte die Zugerinnen und Zuger, Unternehmerinnen und Unternehmer ins Parlament zu wählen.

Marc Gläser, Hünenberg, CEO Stöckli Swiss Sports