Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Leserbrief

Es fehlen weibliche Fachkräfte

Zur Betreuung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen

Der Schweiz fehlen nach wie vor in verschiedenen Branchen Fachkräfte, insbesondere Frauen. Dies betrifft unter anderem auch Mütter und Väter von behinderten Kindern. Damit auch sie ihre beruflichen Ziele erreichen können, braucht es die passenden Rahmenbedingungen. Dafür setzt sich die Präsidentin Kibiz Zug ein. Sie ist gleichzeitig auch Mitglied des Vorstandes von Kibesuisse. In den Kitas der Stadt Zug werden schon heute Kinder mit besonderen Bedürfnissen betreut. Umso erfreulicher ist, dass nun durch Leistungsvereinbarungen auch die Finanzierung gesichert ist.

Rosvita Corrodi, Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.