Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Es ist nun Zeit für eine neue Aufgabe»

Alex Odermatt, abtretender Letzibuzäli-Umzugschef.
Susanne Holz
unknown (Bild: redaktion@zugerzeitung.ch)

unknown (Bild: redaktion@zugerzeitung.ch)

Letzibuzäli Für Alex Odermatt war der gestrige Umzug Ende und Anfang zugleich. Das Vorstandsmitglied der Letzibuzäli hat sich rund 20 Jahre lang der umfassenden Organisation des Umzugs gewidmet. Und findet: Nun ist genug damit. Genug hat Alex Odermatt allerdings noch lange nicht von der Fasnacht an sich, von den Letzibuzäli und von der Mitgliedschaft im Vorstand. Der 45-Jährige möchte als Vorstandsmitglied eine neue Aufgabe über­nehmen welche, das ist noch offen.

Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. ) (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. Stefan Kaiser (Neue ZZ) (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Jeannette Staub geniesst den Umzug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
René Schönenberger (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Stadtrat und Fasnächtler André Wicki verteilt Rosen. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
Der Letzibuzäli Umzug durch das Hertiquartier in Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))
35 Bilder

Letzibuzäli-Umzug in Zug

Alex Odermatt, zwei Jahrzehnte lang haben Sie den Letzibuzäli-Umzug organisiert. Was hängt an dieser Aufgabe alles dran?

Alex Odermatt: Die Organisation beginnt schon nach den Sommerferien. Einladungen werden verschickt, Helfer organisiert und nicht zuletzt Bewilligungen eingeholt jedes Jahr von neuem. Dinge wie Konfetti oder Süssigkeiten sind zu bestellen. Kurz vor der Fasnacht bin ich für die Beflaggung des Herti-Quartiers zuständig. Und es gilt, auf die Spezialwünsche der Umzugsteilnehmer einzugehen. Ab Ende August erhalte ich pro Tag wohl mindestens ein Mail hinsichtlich des Umzugs. Eigentlich geht die Fasnacht im Juli schon los (lacht).

Was macht der Lebuz Alex Odermatt, wenn er nicht mehr den Umzug organisiert?

Odermatt: Ich bin nun seit 27 Jahren bei den Letzibuzäli dabei, seit 20 Jahren im Vorstand. Meine Eltern sind mit 85 Jahren noch Teil der Letzibuzäli. Wir sind ein super Verein mit einem genialen Präsidenten Richard Rüegg macht sehr viel. Ich werde sicher den Vorstand nicht verlassen, sondern «nur» den Umzug abgeben. Es ist Zeit für eine neue Aufgabe. Meinen Nachfolger werde ich aber sicher noch ein Jahr begleiten. Die Nachfolge ist noch offen, sie wird nach der Fasnacht bekannt gegeben. Auch meine neue Aufgabe steht noch nicht fest. Aber: einmal Fasnächtler, immer Fasnächtler. Die Fasnacht im Herti soll es noch lange geben.

Was haben Sie als Organisator in all den Jahren erlebt, was werden Sie vermissen?

Odermatt: Ich hatte eine super Zeit. Mit sehr guten Kollegen im Vorstand. Wir arbeiten alle unentgeltlich. Schön ist auch jeweils der sehr gute Kontakt zu den anderen Fasnachtsgesellschaften im Kanton wir konkurrenzieren uns nicht, sondern sind Freunde. Erlebt habe ich als Organisator natürlich so einiges: Einmal fing ein Wagen Feuer, das wir aber mit dem Feuerlöscher sofort gelöscht haben. Oder eine Nummer erschien nicht. Oder ein Traktor lief nicht. Oder man musste noch Schnee wegschippen. Nicht so Schönes vergesse ich allerdings schnell.

Was werden Sie nicht vermissen?

Odermatt: Die Nervosität vor dem Umzug (lacht). In der Nacht davor habe ich jedes Mal kaum geschlafen, zu viele Gedanken wirbelten durch meinen Kopf: Habe ich an alles gedacht, ist wirklich alles organisiert? Die Fasnacht konnte ich bislang jeweils erst Samstagabend ab 20 Uhr geniessen. Und auch beim Umzug konnte ich nie mitlaufen was sich nun hoffentlich ändern wird.

Ändert sich auch die Fasnacht in der Herti? Wie sieht die Zukunft aus?

Odermatt: Unsere Herti-Fasnacht wird sicher immer grösser werden. Die Letzi­buzäli sind auf einem guten Weg. Die Verlegung der Lebuzenmeile aufs Stierenmarktareal vor einigen Jahren war die richtige Entscheidung. Es hat sich bewährt, den Umzug dort bis zum nächsten Morgen ausklingen zu lassen. Es kommen von Jahr zu Jahr mehr Leute zum Stierenmarkt.

Susanne Holz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.