Essen angebrannt - Feuerwehr ausgerückt

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug musste in der Nacht in die Poststrasse ausrücken. In einer Wohnung war auf dem Kockherd etwas angebrannt.

Drucken
Teilen
Der Übeltäter: angebranntes Kochgut. (Bild: FFZ)

Der Übeltäter: angebranntes Kochgut. (Bild: FFZ)

Der Übeltäter: angebranntes Kochgut. (Bild: FFZ)

Der Übeltäter: angebranntes Kochgut. (Bild: FFZ)

Am Mittwochmorgen um 4.45 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) in die Postrasse aus. Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, weil sie Rauchgeschmack aus einer Wohnung wahrgenommen hatten.

Nachdem sich die Leute der FFZ Zutritt zur Wohnung verschafft hatten, entdeckten sie angebranntes Kochgut und brachten dieses in Freie. Laut Mitteilung des Einsatzleiters wurde der Bewohner zur Kontrolle dem Rettungsdienst Zug übergeben. Die verrauchten Räume mussten mit einem Lüfter entraucht werden.

pd/bep