EURO08: Türkische Fans feierten friedlich in Zug

Erfolgreiche 3D-Strategie der Zuger Polizei: Nach dem Abschluss des Spiels Türkei-Kroatien, zelebrierten Hunderte von ausgelassenen Fans friedlich ihren Sieg.

Drucken
Teilen
Schon wieder konnten die türkischen Fans jubeln. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Schon wieder konnten die türkischen Fans jubeln. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Durch die feiernden Fans und einen mehrere Hundert Fahrzeuge umfassenden Korso wurde der Verkehr im Bereich Baarerstrasse/Gubelstrasse während ca. 1 Stunde zum Erliegen gebracht. Die vorbereitete
Umleitung stelllte sicher, dass die Einsatzbereitschaft der Blaulichtorganisationen und des
Öffentlichen Verkehrs jederzeit gewährleistet war. Die Feiernden wurden von der Zuger Polizei
begleitet.

Keine grossen Probleme
Die angekündigte 3D-Strategie (Dialog, Deeskalation, Durchgreifen) konnte mehrheitlich im ersten D angewandt werden. Es musste zwar einzelne Gruppen auseinander gehalten werden, doch kam es zu keinen nennenswerten Problemen. Insgesamt wurden an
diesem Abend 27 Personen polizeilich überprüft. Ausser einer Sachbeschädigung an einem Fahrzeug und einem Hausfriedensbruch mussten keine Straftatbestände registriert werden.

ig