EVZ-Nachwuchs
Talent-Label geht zum vierten Mal an den EV Zug

Die besten Nachwuchsabteilungen im Eishockey sind ausgezeichnet worden.

Drucken
Nicht nur im Aktivbereich sind die Zuger meisterlich.

Nicht nur im Aktivbereich sind die Zuger meisterlich.

Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. August 2022)

An der Labelversammlung Mitte August wurden die Sieger des Talent-Labels und der Ambition-Labels der vergangenen Saison ausgezeichnet. Der Gesamtsieg des Talent-Labels geht zum vierten Mal in Folge an den EVZ.

Jedes Jahr werden an der Labelversammlung im August die besten Nachwuchsabteilungen ausgezeichnet. Die Nachwuchsorganisationen werden nach einem Kriterienkatalog mit Ausbildungsinhalten bewertet und miteinander verglichen. Unter diesem Qualitätsmanagementsystem verteilt Swiss Ice Hockey die Fördergelder an die Ausbildungsklubs in den verschiedenen Leistungsklassen (Talent, Ambition und Erfassung).

Ausbildungsprogramme sind gut

Das Talent-Label, welches der EVZ gewonnen hat, dient der Sicherstellung und Optimierung der qualitativen Ausbildungsprogramme, auf allen Altersstufen zwischen U12 und U20 (Moskito bis Junioren), und strebt eine gezielte und einheitliche Verteilung aller Fördergelder eines Vereins an. Es hilft den sogenannten Talent-Spielern, eine bestmögliche Betreuung, Begleitung und Ausbildung sicherzustellen.

Die Saison beginnt für die Elit-U20-Mannschaft – die Zuger sind Meister – am Sonntag, 4. September, mit einem Heimspiel gegen die GCK Lions (OYM, Cham, 15.45 Uhr, öffentlich zugänglich). Bereits am Freitag startet die Zuger Elit-U17 die Meisterschaft mit einem Spiel in Davos. (mo)