EVZ-SPIEL: Zwei Jugendliche von sechs Fans angegriffen

Nach dem Playoff-Spiel des EV Zug gegen den HC Davos sind in Zug am Samstagabend zwei 17 Jahre alte Jugendliche von fünf bis sechs Vermummten angegriffen worden. Sie erlitten Prellungen und wurden in Spitalpflege gebracht.

Drucken
Teilen
Zwei Zuger Polizisten führen einen Davoser Fan ab. (Bild Keystone)

Zwei Zuger Polizisten führen einen Davoser Fan ab. (Bild Keystone)

Zeugenaussagen hätten darauf hingedeutet, dass die Täter zu den Passagieren eines Cars mit Davoser Fans gehörten, teilte die Zuger Polizei am Sonntag mit. Der Fan-Car sei bereits vor dem Match aufgefallen, weil dessen Insassen beim Verkehrskreisel in Sihlbrugg Petarden abgebrannt hätten.

Aus Protest dagegen, dass einzelne Personen aus ihren Reihen zur Befragung in ein Polizeigebäude geführt wurden, errichtete die Fangruppe eine Sitzblockade beim Herti-Stadion. Ein Teil der laut Polizei schwarz gekleideten und vermummten Fans folgte der Aufforderung nicht, die Blockade aufzulösen, worauf sie abgeführt wurden.
 
Weil aus dem Bus heraus Polizisten angegriffen wurden und der Busfahrer zudem Bedenken äusserte, mit den randalierenden Fans abzufahren, führte die Polizei ausserdem eine Personenkontrolle bei allen 61 Businsassen durch. Wer die beiden Jugendlichen angegriffen hatte, konnte die Polizei nicht herausfinden.

sda