FAHNDUNG: Penthouse-Bluttat: Dringend Tatverdächtiger

Ende Februar sind in einem Zuger Penthouse zwei gewaltsam zu Tode gekommene Frauen gefunden worden. Möglicherweise ist jetzt der Fall geklärt.

Drucken
Teilen
Eine Reporterin beim Penthouse am Eschenring in Zug. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Eine Reporterin beim Penthouse am Eschenring in Zug. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die Zuger Polizei hat am Donnerstagnachmittag zu einer Medienkonferenz am (morgigen) Freitagnachmittag eingeladen. Hier wolle sie über das «zweifache Tötungsdelikt am Eschenring» und über die «Verhaftung eines dringen Tatverdächtigen und weitere Details» informieren.

Bis zur Medienkonferenz würden keine weiteren Auskünfte zum Fall gegeben, wie es weiter heisst. Unmittelbar nach der Konferenz werde eine Medienmitteilung versendet.

scd

Zisch hält Sie am Freitagnachmittag auf dem Laufenden!