Fahrer steigt unverletzt aus diesem Wrack

Auf der Autobahn A4a in Baar sind beim Spurwechsel zwei Autos ineinander gekracht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, allerdings entstand ein hoher Sachschaden von rund 70'000 Franken

Drucken
Teilen
Sportwagen Totalschaden - Fahrer glücklicherweise unverletzt. (Bild: Zuger Polizei)

Sportwagen Totalschaden - Fahrer glücklicherweise unverletzt. (Bild: Zuger Polizei)

Am Samstag, kurz vor 14.30 Uhr, fuhr ein 40-jähriger Lenker eines Sportwagens auf der Autobahn A4a in Baar in Fahrtrichtung Luzern/Zürich. Als er vom Normal- auf den Überholstreifen wechselte, prallte er in einen 31-jährigen Autolenker, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Montag mitteilten.

Der Unfallverursacher schleuderte in die Mittelleitplanke, blieb aber – ebenso wie der andere Beteiligte –  unverletzt. An beiden Fahrzeugen und der Leitplanke entstand Sachschaden von rund 70'000 Franken.

Der Verkehrsunfall führte zu Verkehrsbehinderungen auf der A4a, da der Verkehr während rund zwei Stunden einstreifig geführt werden musste.

pd/zim