FASNACHT: Die Neuheimer – so richtig unverfroren

Ein bärtiger Auswanderer und ein zwielichtiger Bischof mischen mit. Besonders hart im Nehmen zeigen sich die Neuheimer Stifte – unter der Dusche beim WK.

Susanne Holz
Drucken
Teilen
Fasnachtstrubel in Neuheim: Die Baarer Wagenbauer Rumpelstilz setzen das Kinderbuch «Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer» um. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Fasnachtstrubel in Neuheim: Die Baarer Wagenbauer Rumpelstilz setzen das Kinderbuch «Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer» um. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Guggenmusig Las Moränos Neuheim (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
28 Bilder
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Guggenmusig Las Moränos Neuheim (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Könige 3.und 4. Klasse (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Kindergarten (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Krähen Zunft Neuheim (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Absolun Fidela St. Kappel (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Wäägelitramper Waggis (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Bäbistube (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Bäbistube (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Lokomotivführer Rumpelstilz Baar (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Lokomotivführer Rumpelstilz Baar (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Lokomotivführer Rumpelstilz Baar (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Lokomotivführer Rumpelstilz Baar (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Gugge.Baar (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Polizei Zug (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Prunk-Bischof (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ
Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ

Guggenmusig Las Moränos Neuheim (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

«Oh when the saints – go marching in», tönt es aus dem Lautsprecher. Am Strassenrand warten die Zuschauer derweil geduldig darauf, dass die ersten Narren Einzug halten. Doch vorbei ziehen zunächst mal keine Wagen und Guggen, sondern Mama- und Papa-Mammut aus Ice Age, die einen Buggy mit Baby vor sich her schieben. Wenig später flattert ein pinkfarbener Paradiesvogel die Strasse entlang, erst in die eine, dann in die andere Richtung. Es werden Krapfen gekauft, es wird geplaudert. Als die Krapfen verspeist sind, kündigt eine Stimme über Lautsprecher den Beginn des Umzugs an: «Schön, dass ihr da seid, spart nicht mit Applaus, wir haben einen Haufen Freude heut, bei der 44. Neuheimer Fasnacht.»

Welche 32 Gruppen nun durchs Dorf ziehen, erfährt man von den Zwärgli aus der 1. Klasse, die jedem ein Programm in die Hand drücken. Zunächst mal gibts ordentlich was zu hören, und zwar von der ortsansässigen Guggenmusig, den Las Moränos. Deren diesjähriges Motto: «Pompös», was sonst. Und während 29 Luftballons der zweiten Klasse Neuheim auf ihrem Weg durchs Dorf sind, versorgt die Neuheimer Krähenzunft die Zuschauer mit Bonbons. An Abfall kommt bald einiges zusammen, nur gut, dass der Club Edelwiis an seinen Traktor einen riesigen Güsel-Chübel drangehängt hat, «Zug bliibt suuber» steht darauf, und so einige Polizisten mit Handschellen im Gepäck kontrollieren die Einhaltung dieser Parole.

Doch wer zu viel über den Güsel grübelt, der verpasst das Wesentliche. So haben die Littering-Sheriffs keinen Blick auf die Machenschaften einen Wagen weiter: Dort fährt der Neuheimer Samariterverein mit «de Prunk-Bischof» aus dem Bistum Limburg auf. Gezogen von einem Traktor tummeln sich vor einem schmucken Häuschen Mönche und Nonnen und verteilen das Gold des Bischofs an die Armen am Strassenrand. Der Bischof selbst rauft sich sein Haupt unter dem glänzenden Barockengelchen, das seine Haustür rahmt.

«Buure Power»

Wer bei diesem Anblick noch nicht völlig wach geworden ist, dem offeriert die Blaskapelle Neuheim einen heissen Kaffee, und die Guggenmusig Arth lässt die Hummeln tanzen. Spannend wirds, als die Siebner Rätschwyber mit Fellen und Holzmasken die Zuschauer ins Visier nehmen. Wer bekommt da wohl was Süsses in die Hand gedrückt? Als die urtümlichen Rätschwyber – seit 1910 gibt es sie – ums Eck sind, zieht neues Urgewächs am Horizont auf: «Buure Power» präsentiert die Familie Schönbächler. «SRF DOK – Auf und davon» prangt am Wagen, und auf ihm werden die Bewohner kurzerhand als Christbaum verpackt.

Wem das noch nicht originell genug ist, der muss endgültig den Hut ziehen, wenn die Neuheimer Stifte mit ihrem «Achtung fertig WK»-Gefährt die Strasse in Beschlag nehmen. Stocksteif salutiert da ein General von oben, gleich neben ihm befinden sich – völlig unverfroren – zwei Rekruten unter der Dusche, statt Bonbons gibt es dieses Mal Wassertropfen und Seifenschaum. Oder einen Stempel mit der Aufschrift «Untauglich». Oder eine heisse Bouillon – die könnten auch gut die (fast) nackten Rekruten vertragen. Noch ein paar Gruppen mehr, und auf gehts zur Kinderbescherung mit Wurst und Apfel, Orange und Weggli. Das Militär ist hier zum Glück noch weit entfernt ...