UNTERÄGERI
Lustige Videos als Ersatz für die Fasnacht

In Unterägeri findet die Fasnacht trotz Corona statt – in einer innovativen digitalen Art.

Jonas Indra
Merken
Drucken
Teilen
Der Badjöggel trotzt der Coronapandemie und verbreitet gute Laune in Unterägeri.

Der Badjöggel trotzt der Coronapandemie und verbreitet gute Laune in Unterägeri.

Bild: Christian Herbert Hildebrand (13. Februar 2021)

Wie es bei vielen Dingen der Fall ist, muss aufgrund der aktuellen Lage mit dem Coronavirus auch auf die Fasnacht verzichtet werden. Die Trompeten, Posaunen, Tubas und Flöten müssen stumm bleiben und die sonst vollen Strassen während der Umzüge bleiben leer. Genauso muss auf die dazugehörigen Fasnachtsbälle und Schnitzelbänke verzichtet werden, oder etwa doch nicht ganz?

Die im Jahr 1964 gegründete «Wylägerer» Fasnachtsgesellschaft aus Unterägeri möchte dies nicht so auf sich sitzen lassen und bietet eine Alternative. Ganz ohne eine Fasnacht wollte man sich nicht zufriedengeben, und es wurde ein grosser Aufwand betrieben, um trotz der Pandemie Fasnachtsstimmung verbreiten zu können. Eine – hoffentlich – einmalige Herausforderung in der nun knapp 60-jährigen Geschichte der Wylägerer Fasnachtsgesellschaft. Das Resultat ist ein dekorierter Dorfplatz und eine digitale Fasnacht. Dominik Iten, Pressechef der Wylägerer Fasnachtsgesellschaft, erklärt, dass die Planung einer digitalen Fasnacht seit Herbst im Gange sei. «Planbar war nicht alles, da man aufgrund der Pandemie gar nicht weit vorausplanen konnte.» Somit seien einige Ideen spontan entstanden.

Mitglieder werden eingebunden

Mit Videos auf sozialen Medien wie Instagram, Facebook und Youtube verbreiten die Wylägerer trotz Covid-19 Fasnachtsstimmung. Um die Mitglieder einzubinden, wurde eine sogenannte «Fasnachtschallenge» organisiert. Wenn man nominiert wurde, musste man kostümiert zum auf dem Dorfplatz aufgehängten «Badjöggel» pilgern und ihn mit einem: «Sind so guet und gänd mier au!», begrüssen.

Anschliessend durfte man zwei weitere Personen nominieren. Falls eine Person trotz Nominierung dem «Badjöggel» fernblieb, musste diese eine im Voraus abgemachte Kost spendieren. Die zahlreichen Videos sind wie eingangs erwähnt auf den Kanälen der Wylägerer Fasnachtsgesellschaft hochgeladen. Normalerweise beginnt die Fasnacht mit der symbolischen Übergabe des Zepters von der Gemeinde an den Narrenvater, welcher dann die Kontrolle während der Fasnachtszeit übernimmt. Dieser Prozess nennt sich «Inthronisation».

Scharfzüngiges vom «Diechsel»

«Es war im Herbst schon klar, dass die Inthronisation nicht wie gewohnt stattfinden kann. Darum haben wir eine andere Lösung gefunden», sagte Dominik Iten. Um herauszufinden, wie diese aussieht, kann man den Youtube Kanal der Wylägerergesellschaft besuchen. Dort sind neben der Inthronisation auch noch Beiträge über die Kinderfasnacht verfügbar.

Ebenfalls zu finden sind Videos der Fasnachtsgruppen. Die Turiclub-Gruppe zeigt zum Beispiel, wie der Alltag in ihrer WG aussieht. Natürlich dürfen auch die Beobachtungen des sogenannten «Diechsel» nicht fehlen. Mit gewohnt scharfer Zunge werden in diesem Video die Geschehnisse des letzten Jahres kommentiert.

Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass die Fasnacht normalerweise anders aussieht und dass viele die farbenfrohe und lustige Narrenzeit vermissen. Falls es den einen oder anderen Leser nach ein bisschen Fasnacht von zu Hause aus «gluschtet», kann er die Website der Wylägerer Fasnachtsgesellschaft besuchen und sich die Fasnachtsstimmung nach Hause holen: «Narrety, Narretei!»

Weitere Infos unter: www.wylaegeri.ch