Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FCL-Verhandlungen mit Schulz dauern an – die «Kleinigkeiten» sind noch immer nicht ausgeräumt

Der FC Luzern und dessen Stammkraft Marvin Schulz feilschen seit Monaten um das neue Vertragspapier des Mittelfeldmanns.
Daniel Wyrsch
Marvin Schulz, hier im Spiel vom vergangenen September gegen Lugano, ist noch immer in den Vertragsverhandlungen mit dem FC Luzern. Kommt es bald zum Durchbruch? (Bild: Samuel Golay/Keystone, Lugano, 22. September 2019)

Marvin Schulz, hier im Spiel vom vergangenen September gegen Lugano, ist noch immer in den Vertragsverhandlungen mit dem FC Luzern. Kommt es bald zum Durchbruch? (Bild: Samuel Golay/Keystone, Lugano, 22. September 2019)

Der Vertrag von FCL-Mittelfeldspieler Marvin Schulz (24) läuft bekanntlich Ende Saison aus. Der Deutsche hat vor sechs Wochen in einem Interview davon gesprochen, dass nur noch Details geregelt werden müssten, bevor er den neuen Kontrakt unterschreibe. Doch bis heute hat er sich mit dem FC Luzern, bei dem er die dritte Saison absolviert, nicht geeinigt.

Auf unsere Anfrage bei Remo Meyer, wie der Stand der Dinge bei den Verhandlungen mit Schulz sei, liess der FCL-Sportchef durch den stellvertretenden Medienchef Yannick Julen ausrichten:

«Wir befinden uns mit Marvin weiterhin in guten Gesprächen. Sobald es etwas zu vermelden gibt, werden wir das wie gewohnt auch machen.»

Droht ein ablösefreier Wechsel à la Kryeziu?

Unsere Zeitung fragte Marvin Schulz, ob er das Angebot des FCL bald annehme oder ob man damit rechnen müsse, dass er wie zwei Jahre zuvor Hekuran Kryeziu (heute FC Zürich) den Verein im nächsten Sommer ablösefrei verlasse. Der ehemalige Bundesliga-Profi von Borussia Mönchengladbach gab darauf gar keine Antwort. Der zusammen mit den Ex-Luzern-Spielern Jonas Omlin (jetzt Basel) und Alain Wiss (aktuell St. Gallen) von Raffaele Zarra beratene Fussballer hatte Ende August in der LZ- und Tele-1-Sendung Einwurf bestätigt, dass sein Berater mit dem FCL verhandle. Und Schulz erzählte:

«Es fehlen nur noch Kleinigkeiten, bevor ich den Vertrag unterschreibe.»

Die (finanziellen) Details dürften wahrscheinlich doch schwerer wiegen als damals angenommen.

Das nächste Meisterschaftsspiel bestreitet der fünftplatzierte FCL am Sonntag (20. Oktober) in einer Woche um 16 Uhr zu Hause gegen Sion (4.).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.