Vereine

FDP des Kantons Zug debattiert über Bildung

Wie die Zuger Bildungslandschaft verbessert werden könnte, darüber haben die Liberalen diskutiert.

Für die FDP Kanton Zug: Andreas Blättler
Drucken
Teilen
Die Teilnehmenden tauschen beim sogenannten «World Café» Ideen aus.

Die Teilnehmenden tauschen beim sogenannten «World Café» Ideen aus.

Bild: PD

Bildung ist die Basis für eine freiheitliche, fortschrittliche Gesellschaft und daher eines der Kernthemen der FDP des Kantons Zug. Anfang September hat der parteiinterne Bildungsthinktank, die Arbeitsgruppe Bildung, zu einer «Bildungslandsgemeinde» in den Räumlichkeiten der Pädagogischen Hochschule Zug eingeladen.

Ziel der Veranstaltung war, mit einem «World-Café»-Format das Wissen und die Meinungen von Freisinnigen und Gästen abzuholen. Nach einem inspirierenden Impuls-Referat der Rektorin der PH Zug, Professor Dr. Esther Kamm, machten sich die rund 30 Bildungsinteressierten unter der Regie des Leiters der Arbeitsgruppe, Andreas Blättler, an die Arbeit, um zu vier verschiedenen Themen kurz, aber intensiv zu diskutieren.

Neben dem bildungspolitischen «Evergreen» der Frage, wie der Erfolg der Schule gemessen werden könne, diskutierten die Anwesenden, wie das duale Bildungssystem noch besser positioniert werden kann. Nach wie vor gibt es im Kanton Zug viele Eltern, welche das höchst durchlässige Schweizer Bildungssystem zu wenig gut kennen würden. Man war sich einig, dass hier die Kommunikation intensiviert werden muss. Weitere Themen waren die zunehmende Heterogenität in der Schule sowie die Ausgestaltung von Tagesstrukturen. Zum Abschluss wurde «Lebenslanges Lernen» thematisiert. Die Anwesenden waren sich einig, dass Bildung mindestens bis zur Pensionierung ein Thema bleiben müsse.

Vereine & Verbände: So funktioniert's
Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden. Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch
Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments.

Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.

Mehr zum Thema