Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FDP steigt mit dritter Liste in den Wahlkampf

An der Nachnominationsversammlung portierte die kantonale FDP drei weitere Kandidaten für die grosse Kammer in Bern.
Andrea Muff
Beda Schlumpf, Rainer Leemann und Gilbert Chapuis (von links). (Bild: PD)

Beda Schlumpf, Rainer Leemann und Gilbert Chapuis (von links). (Bild: PD)

Präsidentin Carina Brüngger begrüsste die 50 anwesenden Parteimitglieder. Doch bevor die offiziellen Traktanden behandelt wurden, ergriff der ehemalige FDP-Regierungsrat Matthias Michel das Wort und würdigte das Schaffen der überraschend verstorbenen alt Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz (FDP). Eine Schweigeminute folgte. Dann ging es weiter um die nationalen Wahlen im Herbst.

«Wir haben keine Personalnot», sagte Wahlkampfleiter Jürg Portmann und präsentierte die «Liste C». Stadtzuger Kantonsrat Rainer Leemann (34), alt Kantonsrat Beda Schlumpf (47) aus Steinhausen und Gilbert Chapuis (67) aus Zug wollen als Nationalräte nach Bern. Die drei wurden einstimmig gewählt. Bereits nominiert für den Nationalrat sind Karen Umbach, Patrick Mollet und Claudia Benninger Brun («Liste A») sowie Sussi Hodel, Cédric Schmid und Gian Brun («Liste B»). Matthias Michel geht ins Rennen, um den Ständeratssitz von Joachim Eder (FDP) zu verteidigen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.