Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fehlüberlegung führt in Zug zu heftigem Blechschaden

Auf der Industriestrasse sind zwei Autos zusammengeprallt. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Franken.
Blechschaden auf der Industriestrasse in der Stadt Zug. (Bild: Zuger Polizei)

Blechschaden auf der Industriestrasse in der Stadt Zug. (Bild: Zuger Polizei)

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend, 8. November 2018, kurz nach 20.30 Uhr, wie die Zuger Polizei meldet. Ein 31-jähriger Lenker fuhr von Baar kommend auf der Industriestrasse und beabsichtige nach links in den Lüssiweg abzubiegen.

Da bei der Heranfahrt seine Lichtsignalanlage Grün leuchtete, ging der ortsunkundige Lenker davon aus, dass der Gegenverkehr keine freie Fahrt, also Rot hat. Da dies jedoch nicht der Fall gewesen ist und gleichzeitig ein Auto von Zug kommend die Kreuzung passierte, kam es zu einer seitlich/frontalen Kollision. Beim Zusammenprall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden an den beiden Autos beträgt rund 15000 Franken. (haz/PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.