Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fyrabig-Bar in Walchwil bleibt bis zum Frühling geschlossen

Die Pächterin der Fyrabig Bar hat den Bettel hingeschmissen. Die Eigentümer befinden sich derzeit in Gesprächen mit einem Nachfolgekandidaten. Dieser verfügt über das für diesen Ort vielleicht wichtigste Merkmal.
Raphael Biermayr
Auf dem Aushang beim Eingang zur Bar betont die Pächterfamilie, dass sie nicht aus dem Dorf ist. (Bild: PD)

Auf dem Aushang beim Eingang zur Bar betont die Pächterfamilie, dass sie nicht aus dem Dorf ist. (Bild: PD)

Die Fyrabig Bar beim Walchwiler Bahnhof hat kürzlich Knall auf Fall geschlossen. Auf einem Aushang beim Eingang heisst es zur Begründung nur: «Auf vielseitigen Wunsch der einheimischen Gäste». Den «wohlwollenden Gästen» wird für ihren Besuch gedankt. Gezeichnet «Familie Zenger (Nicht Walchwiler)». Dass dahinterstehende Frustpotenzial springt den Leser geradezu an. Es klingt nach unüberwindbaren Differenzen mit einem Teil der Dorfbevölkerung. Tatsächlich waren murrende Stimmen zu vernehmen, wenn die Öffnungszeiten reduziert – oder strikt eingehalten wurden. So sollen Wünsche nach einem letzten Bier kurz vor der abendlichen respektive frühmorgendlichen Schliessung des Lokals mitunter ausgeschlagen worden sein.

Es handelt sich um einen alten Gastronomie-Konflikt, den folglich nicht nur Walchwil kennt: Manch Eingesessenen gilt die Dorf-Bar als ein Stück Allgemeingut, über dessen Führung die (Stamm)Gäste mitbestimmen können. Und wenn der Pächter das nicht mitmacht, dauert es nicht lang, bis der Ruf und damit der Umsatz leiden. Eine Nachfrage bei der Fyrabig-Bar-Pächterin Melanie Zenger trägt nicht zur Klärung bei. Es bringe nichts, sich zur Angelegenheit zu äussern, sagt sie nur. Auf besagtem Aushang steht, dass die Schliessung bis auf weiteres erfolge. Darauf angesprochen sagt Zenger, dass sie endgültig sei.

Es zeichnet sich eine «Walchwiler Lösung» ab

Die zwei Eigentümer der Fyrabig Bar nehmen die Schliessung offensichtlich schulterzuckend zur Kenntnis. Das Gespräch mit Melanie Zenger suchten sie nicht mehr, sondern arbeiteten seit erfolgter Kündigung an einer Nachfolgelösung, sagt Peter Rust. Sämtliche seiner Äusserungen in diesem Artikel gälten für beide Eigentümer. «Nachdem die Kündigung bekannt geworden war, meldeten sich Leute von sich aus bei uns», sagt er. Weil noch nichts unterschrieben sei, könne er nicht konkret werden. Immerhin verrät er, dass es sich um eine «Walchwiler Lösung» handeln würde. Das wäre eine Premiere in der Fyrabig Bar – abgesehen von einer Übergangszeit: Von Frühjahr 2014 bis Herbst 2016 organisierten die Eigentümer das Lokal selber. «Das war eine Notsituation und wird nicht mehr vorkommen», stellt Peter Rust klar. Da erwähnter Nachfolger erst im Frühling 2019 beginnen würde, bliebe die Bar deshalb aller Voraussicht nach über den Winter geschlossen.

Die frühere Geschäftsführerin Erika Horat steht für die grossen Fussstapfen, die es als Pächter der Fyrabig Bar auszufüllen gilt. Die Schwyzerin verliess das Lokal im Herbst 2016 wegen ihrer bevorstehenden Familiengründung. Die zwei Nachfolgerinnen gaben jeweils nach einem Jahr auf, nachdem die Beschwerden sich gemehrt hatten.

Stellt sich die Frage: Ist es überhaupt möglich, den Anforderungen gerecht zu werden? «Erika ist der Beweis, dass es geht, wenn man mit Herzblut bei der Sache ist», ist Peter Rust im Namen der beiden Eigentümer überzeugt. Darüber hinaus würden die Eigentümer sich nicht mehr in die Öffnungszeiten einmischen. Jene waren bis vor kurzem vertraglich festgelegt, ehe man gemäss Rust auf Bitten Melanie Zengers davon abgesehen hätte. Eine Folge davon: Seit dem 1. September hatte die Bar samstags und sonntags geschlossen.

Vermutlich war das der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.