Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FERNSEHEN: Dokumentation über ein kämpfendes Kloster

Das Schweizer Fernsehen zeigt im Dokumentarfilm «Wenn der Herrgott ruft» wie das Kloster Maria Opferung in Zug versucht, weiter zu bestehen.
Ein Film-Standbild aus der Dokumentation «Wenn der Herrgott ruft» über das Kloster Maria Opferung in Zug. (Bild pd)

Ein Film-Standbild aus der Dokumentation «Wenn der Herrgott ruft» über das Kloster Maria Opferung in Zug. (Bild pd)

Noch zwölf Nonnen leben im Kloster Maria Opferung in Zug. Wie es in einer Medieninformation des Schweizer Fernsehens heisst, ist die Jüngste 79, die Älteste 98 Jahre alt. Nebst dem Kloster besitzen die Ordensschwestern viel Land an schönster Lage. Doch dieser Besitz wird zum Problem: Die Schwestern wollen nicht, dass ihr Kloster nach ihrem Tod umfunktioniert, das Land zerstückelt, und damit spekuliert wird. Sie möchten das Kloster als spirituellen Ort erhalten und in der Gemeinschaft und in ihrem Kloster zusammen bleiben bis sie sterben.

Die Situation des Klosters steht laut Mitteilung für viele Klöster in der gesamten westlichen Welt, die nach dem Tod der Bewohner zu Firmensitzen oder Hotels umgebaut werden.

Im Film kommen laut einer Mitteilung der Stadt Zug neben der «Hauptdarstellerin» Frau Mutter Schwester Anna Nehrlich – welche auf einer Reise nach Indien begleitet wird – auch Stadtpräsident Dolfi Müller und Stadtplaner Harald Klein zu Wort. Der Film wird im Rahmen einer Matinee auch im Kino Seehof in Zug gezeigt.

ana

HINWEIS
Der Dokumentarfilm «Wenn der Herrgott ruft» wird auf SF1 am Sonntag, 31. Januar, um 15.30 Uhr sowie in der Wiederholung am Samstag, 6. Februar, um 11.40 Uhr ausgestrahlt.

Die Matinee im Kino Seehof in Zug findet am Samstag, 13. März, um 10 Uhr statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.