Feuerwehr rückt wegen Wasser in der Decke aus

Ungewöhnlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug: Weil sich Wasser in einer Zimmerdecke ansammelte, musste ein Loch in die Decke gebohrt werden.

Drucken
Teilen
Die FFZ bei ihrem Einsatz. (Bild: FFZ)

Die FFZ bei ihrem Einsatz. (Bild: FFZ)

Die FFZ wurde am Samstagnachmittag um 16.25 Uhr zu einem speziellen Wasserwehreinsatz an der Hofstrasse in Zug aufgeboten. Wegen einer defekten Wasserleitung sammelte sich Wasser in einer aus Plastik bestehenden Badzimmerdecke und bildete dort eine grosse Blase, welche zu platzen drohte.

Die FFZ rückte aus und schloss die Wasserzufuhr im Gebäude. Danach platzierte sie im Badzimmer unter der Blase ein Auffangbecken. Mit einem Bohrer wurden Öffnungen in die Decke gemacht und das austretende Wasser konnte kontrolliert aufgefangen werden.

pd