Finanzwesen
Die Zuger Kantonalbank verwaltet erstmals über 1 Milliarde Franken in ihren Fonds

Das lokale Geldhaus wartet auch bezüglich Bewertung der Fonds mit positiven Nachrichten auf.

Drucken
Teilen

Anlagefonds sind eine beliebte Anlageform – auch bei der Zuger Kantonalbank (ZugerKB). Die Anlagesumme in den hauseigenen Fonds hat erstmals die Grenze von 1 Milliarde Franken überschritten, teilt das Unternehmen mit. Petra Kalt, Leiterin Wealth Management der ZugerKB, freut sich über diesen Meilenstein. Die Anlagefonds würden «den Investitionsbedürfnissen entsprechen», wird sie zitiert.

Ende Oktober 2021 habe das Finanzinformations- und Analyseunternehmen Morningstar den «ZugerKB Fonds – Aktien USA» und den «ZugerKB Fonds – Aktien Schweiz» mit dem Toprating von fünf Sternen ausgezeichnet. Bereits im Frühjahr bewertete Morningstar die «ZugerKB Fonds – Strategie Konservativ (CHF) B/BV» sowie «ZugerKB Fonds – Strategie Ausgewogen (CHF) B/BV» mit vier respektive fünf Sternen. Ebenfalls im Frühjahr habe der «ZugerKB Fonds – Strategie Konservativ (CHF) B» über fünf Jahre den Refinitiv Lipper Fund Award erhalten. Laut Petra Kalt sei das Ansporn für die Bank, «auch in Zukunft Höchstleistungen im Fondsbereich zu erbringen». (bier)

Aktuelle Nachrichten