Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bahnunfall in Oberwil endet tödlich

Am Samstagmittag ist es im Bahnhof Oberwil zu einem Bahnunfall gekommen. Dabei wurde eine 78-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Nun ist die vom Zug erfasste Frau ihren schweren Verletzungen erlegen.

Die 78-jährige Frau, welche am Samstag aus unerklärlichen Gründen im Bahnhof Oberwil von einem Eurocity erfasst wurde, ist am Sonntagmittag im Spital verstorben.

Vom Zug erfasst

Der Vorfall ereignete sich, als kurz vor Mittag ein Eurocity durch den Bahnhof Oberwil fuhr. Aus noch unerklärlichen Gründen kam es dabei zu einem Zusammenstoss zwischen der Frau und dem Richtung Arth-Goldau fahrenden Zug. Dabei wurde die 78-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Nach einer Erstbehandlung vor Ort wurde sie mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen, schreibt die Zuger Polizei am Samstag in einer Mitteilung.

Zum Zeitpunkt des Vorfalls befanden sich rund 300 Passagiere im Eurocity. Sie mussten im Bahnhof Arth-Goldau auf einen Ersatzzug umsteigen.

pd/elo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.