Frau schwer verletzt am Boden aufgefunden

Auf dem Zanggenrütiweg in Zug ist eine 45-jährige Frau mit schweren Kopfverletzungen von Passanten aufgefunden worden. Wie es zu den Verletzungen kam ist unklar.

Drucken
Teilen

Passanten haben am Dienstag, zirka um 12.20 Uhr, eine schwer verletzte Frau gefunden. Die 45-Jährige lag mit schweren Kopfverletzungen bewusstlos auf dem mit Schnee bedeckten Zanggenrütiweg in Zug, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden. Die verletzte Frau wurd vom Rettungsdienst Zug ins Spital gefahren und später mit der Rega in eine Spezialklinik geflogen.

Zeugenaufruf der Polizei

Es ist unklar, wie sich die Frau die Verletzungen zugezogen hat. Die Zuger Polizei sucht Zeugen und bittet Personen, die Verdächtiges gesehen haben, sich zu melden (Tel. 041 728 41 41).

pd/zim