Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FREIWILLIGE FEUERWEHR ZUG: FFZ: 19'822 Stunden im Einsatz

Die Zuger Feuerwehr blickt auf ein intensives Jahr zurück: Über 220 Einsätze wurden geleistet. Einer auch wegen eines Papageis.
Fackelumzug der Freiwilligen Feuerwehr Zug. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Fackelumzug der Freiwilligen Feuerwehr Zug. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Am Samstagabend, im Anschluss an den traditionellen Fackelzug, traf sich die Freiwillige Feuerwehr Zug (FFZ) im Casino Zug zu ihrer 130. Generalversammlung. Präsident Martin Kümmerli blickte auf «ein intensives Vereinsjahr zurück, das alle FFZler sowohl dienstlich als auch vereinsintern forderte». Der Mitgliederbestand sank trotz einer stattlichen Anzahl Neueintritte (insgesamt 17) von 183 auf 174. Unter den Austretenden befindet sich nach 17 Dienstjahren auch Hautpmann Benny Elsener, der wie Feldweibel Herbert Weber, Wachtmeister Daniel Acklin, Wachtmeister Paul Hürlimann und Soldat Dominik Flühler zum Ehrenmitglied der FFZ ernannt wurde.

Er wollte Kommandant werden
Für den bisherigen Vizekommandanten Benny Elsener war dies ein schwacher Trost. In seiner bewegenden Abschiedsrede gab er unumwunden zu, dass er 2010, nach dem angekündigten Rücktritt von Major Markus Pfiffner, gerne das Kommando übernommen hätte.

Martin Mühlebach

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.